On peut couper toutes les fleurs, jamais on ne pourra arrêter le printemps...

Pablo Neruda

Vous êtes ici

EH Lagunak (de)

Athen - Freiheit für Mikel und Iñigo

Germany-EHL - AZ, 11/15/2017 - 10:38
Athen/Griechenland: Solidaritätsaktion für die baskischen Gefangenen Mikel und Iñigo in Berlin 15.11.2017 In Solidarität mit den beiden baskischen Aktivisten Mikel und Iñigo, die Ende Oktober 2017 in Berlin festgenommen wurden und nun in der JVA Moabit einsitzen, gab es auch in der Hauptstadt von Griechenland eine Solidaritätsaktion. Auf einem Transparent welches an einem zentralen Platz in der Nähe der Politechnik Universität aufgehangen wurde, wird die Freiheit der beiden gefordert und sich gegen eine Auslieferung nach Spanien oder Frankreich ausgesprochen. Link zum Artikel auf Indymedia Athen (english) ...

Altasu - Pressekonferenz der Anwälte

Germany-EHL - AZ, 11/15/2017 - 10:38
Altsasu/Navarra: Pressekonferenz der Anwälte gegen unfairen Prozess 15.11.2017 Ein Jahr nach einer Kneipenschlägerei in einer Kleinstadt im Baskenland sind immer noch drei Jugendliche im Gefängnis und gemeinsam mit fünf weiteren Jugendlichen wegen “Terrorismus” zu insgesamt 375 Jahre Freiheitsentzug angeklagt. Damals wurden zwei gröhlende, aggressive und stark betrunkene spanische Polizisten, die in zivil in einer baskischen Kneipe waren, irgendwann an die frische Luft gesetzt. Geht es aber nach dem spanischen Sondergerichtshof, dann sei dies lediglich eine Aktion in Fortführung einer baskischen Kampagne “Alde Hemendik!” aus dem Jahre 1976 gegen die Präsenz von spanischer Sonderpolizei im Baskenland. Die Anwälte und die Angehörigen der Angeklagten verurteilten jetzt in einer Pressekonferenz die unfaire Prozessführung und dass der Sondergerichtshof von vornerein vor habe, in der Beweissführung alle demokratischen und juristisch fairen Grundsätze auszuhebeln. ...

Bilbao - 44000 auf Demo gegen Repression in Katalonien

Germany-EHL - AT, 11/07/2017 - 13:38
Bilbao: 44.000 auf Demo - Solidarität mit Katalonien 07.11.2017 Trotz Dauerregens beteiligten sich über 44.000 Menschen in der baskischen Stadt Bilbao an einer Demonstration gegen die Repression Spaniens und in Solidarität mit den katalanischen Unabhängigkeitsaktivisten und -aktivistinnen. Mehrere baskische Gewerkschaften, Jugendorganisationen, die verschiedenen Linksparteien wie Sortu und Bildu, die baskischen Vereine aus den Städten und Dörfern aber auch Podemos hatten zur Großdemo aufgerufen. Aktuelles Foto ...

Berlin - Keine Auslieferung! Freiheit für Inigo und Mikel!

Germany-EHL - AT, 11/07/2017 - 13:38
Berlin: Keine Auslieferung! Freiheit für Inigo und Mikel! 07.11.2017 Foto: Demonstration in Burlata/Navarra Initiative “Keine Auslieferung von Mikel und Iñigo! Freiheit für die baskischen Gefangenen im Exil!” In Berlin wird für die kommenden Wochen zu verschiedenen Protestaktionen für die Freiheit von Mikel und Iñigo (Gulina) aufgerufen. Unter anderem zu einer “Knastkundgebung” am 17.11.2017 vor der JVA Moabit, wo die beiden seit dem 27.10. einsitzen. Im Heimatort von Iñigo, Burlata in der baskischen Provinz Navarra, haben bereits Freunde und Freundinnen sowie Angehörige für die Freiheit der beiden demonstriert. Aktuelle Fotos Facebook: Freiheit für Mikel und Iñigo Twitter: InigoundMikel ...

Keine Auslieferung! Freiheit für Inigo und Mikel!

Germany-EHL - AT, 11/07/2017 - 12:38
Keine Auslieferung! Freiheit für Inigo und Mikel! 07.11.2017 Aktionen ...

Freiheit für Mikel und Inigo - erste Stellungnahme

Germany-EHL - AL, 11/06/2017 - 02:38
Freiheit für Mikel und Iñigo - eine erste Stellungnahme 06.11.2017 | EHL Berlin Eine erste Stellungnahme mit Infos zu den Hintergründen wurde bereits einen Tag nach den Festnahmen in Berlin verteilt: Stellungnahme zu den gestrigen Festnahmen in Berlin Euskal Herriaren Lagunak – Freundinnen und Freunde des Baskenlands – 28.10.2017 PDF-Version Gestern hat das BKA und die Berliner Polizei gemeinsam mit Agenten der Sondereinheit Guardia Civil aus Spanien zwei angebliche – mal wieder meistgesuchte – „Chefs“ der baskischen Befreiungsorganisation ETA in Berlin-Mitte und in Treptow-Köpenick festgenommen. Die Beschuldigten sind jetzt hier in einem Knast in Berlin und sollen dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden, um später nach richterlichem Erlass an den Folterstaat Spanien und an Frankreich ausgeliefert zu werden. Mikel Barrios, 29 Jahre alt – Ex-Mitglied der verbotenen Jugendorganisation SEGI aus Pamplona/Navarra – wird vorgeworfen für die Verwaltung der Waffen von ETA – also Logistik – verantwortlich gewesen zu sein. Und an Aktionen des Straßenkampfs gegen Banken und die ...

Freiheit für Inigo Gulina und Mikel Barrios

Germany-EHL - OG, 11/02/2017 - 18:37
FREIHEIT FÜR MIKEL UND IÑIGO! 02.11.2017 | EHL Berlin FRIEDEN UND FREIHEIT FÜR DAS BASKENLAND! Am vergangenen Freitag, den 27. Oktober wurden in Berlin die zwei jungen Basken Iñigo Gulina und Mikel Barrios von Einsatzkräften der deutschen Polizei verhaftet. Dies geschah in Zusammenarbeit mit der spanischen Guardia Civil, einer militärischen Sondereinheit, die für etliche Fälle von Folter und Staatsterrorismus verantwortlich ist. Die Basken waren vom spanischen bzw. französischen Staat mittels Euro-Haftbefehl zur Fahndung ausgeschrieben. Sie befinden sich in der Berliner Haftanstalt Moabit. Es erwartet sie ein Auslieferungsverfahren vor dem OLG Berlin. Abajo en castellano >> In Spanien soll sich Iñigo Gulina Tirapu vor dem Gericht wegen Aktionen der Sabotage aus dem Jahre 2007 verantworten. Er wurde damals festgenommen und fünf Tage lang in Isolationshaft gesteckt und verhört. Während dieser fünf Tage wurde er brutal misshandelt und gestand unter Folter die Taten, die ihm vorgeworfen wurden. Bis zur weiteren Verhandlung wurde er auf freien Fuß ...

Iñigo Gulina und Mikel Barrios in Berlin verhaftet

Germany-EHL - AL, 10/30/2017 - 19:37
Verhaftungen in Berlin 30.10.2017 Den beiden Basken Iñigo Gulina Tirapu und Mikel Barrios wird vorgeworfen, Mitglieder der baskischen Untergrundorganisation Euskadi Ta Askatasuna (ETA, Baskenland und Freiheit) zu sein. Die berüchtigte spanische Militärpolizei Guardia Civil war bei der Verhaftung mit von der Partie. Iñigo Gulina Tirapu und Mikel Barrios wurden am Donnerstag, den 27.10.2017, verhaftet. Sie befinden sich seither in der JVA Moabit (Alt-Moabit 12a, 10559 Berlin). In der jungen Welt vom 30.10.2017 ist zu lesen, dass gegen den 37jährigen Gulina “ein europäischer Haftbefehl wegen »terroristisch motivierter Sachbeschädigungen« in Spanien (Anschläge auf Banken und Bahnstrecken im Jahr 2007)” vorliegt. Dem 29jährigen Barrios “werde die »Beteiligung an einer kriminellen Vereinigung zwecks Begehung von Terrorakten in Frankreich« 2011/12 vorgeworfen.” Die baskische Linkspartei Sortu macht in einer Stellungnahme darauf aufmerksam. dass es darum gehe, die Gefängnisse zu leeren, Madrid jedoch in alter Kriegslogik die Gefängnisse füllen wolle. Die Verhaftungen kämen überdies zu einem Zeitpunkt, wo ETA über ...

Solidarität mit Katalonien: 35.000 auf Demonstration in Bilbao

Germany-EHL - IG, 10/01/2017 - 07:38
Solidarität mit Katalonien: 35.000 auf Demonstration in Bilbao 01.10.2017 In Solidarität mit dem heute in Katalonien stattfindenden Referendum demonstrierten gestern erneut über 30.000 Basken und Baskinnen in Bilbao. Aufgerufen hierzu hatten neben den linken baskischen Parteien und Organisationen auch die baskischen Gewerkschaften und sogar Podemos und die eher konservative baskische Partei PNV. Bereits vor zwei Wochen waren auch schon Zehntausende auf einer Solidaritäts-Demonstration in Bilbao. Außerdem gab es im Baskenland auch in zahlreichen Dörfern und Kleinstädten Kundgebungen und Demonstrationen zur Unterstützung der katalanischen Unabhängigkeitsbewegung. Analysten von einigen Medien auch hier in Deutschland glauben dass das Referendum in Katalonien zu einem verstärkten Auftrieb der baskischen Unabhängigkeitsbestrebungen führe. ...

David Rincon verurteilt zu drei Jahre Bewährung

Germany-EHL - IG, 10/01/2017 - 07:38
Bewährungsstrafe für baskischen Anti-G20 Demonstranten 01.10.2017 Der baskische Anti-G20 Demonstrant David Rincon, der seit Ende Juli in Hamburg im Gefängnis einsass ist Ende September zu einer eineinhalb jährigen Haftstrafe auf drei Jahre Bewährung verurteilt worden. Bei den Antiglobalisierungsprotesten in Hamburg waren bis zu 200 Personen auch aus verschiedenen Ländern festgenommen worden. Im Baskenland hatten verschiedene Initiativen und die Angehörigen sich für seine Entlassung eingesetzt. ...

Berlin/Baskenland: Solidarität mit der besetzten Kommune Errekaleor in Vittoria-Gasteiz

Germany-EHL - AT, 07/18/2017 - 22:38
Berlin/Baskenland: Solidarität mit der besetzten Kommune Errekaleor in Vittoria-Gasteiz 18.07.2017 18.07.2017, Berlin. Heute fand eine Veranstaltung in Berlin-Wedding in Solidarität mit der baskischen besetzten Kommune Errekaleor statt. Ein ehemaliger Bewohner berichtete über die aktuelle Situation und Perspektiven des inzwischen von Räumung bedrohten Projekts. Das staatliche Unternehmen „Ensanche 21“, welches das gesamte Gelände erwarb und das konservative Stadtparlament von Vittoria-Gasteiz wollen Errekaleor räumen und die dort lebenden Menschen auf die Straße setzen. In der Kommune leben und arbeiten mehr als 150 Menschen, zahlreiche soziale Initiativen sind dort aktiv. Als am 18. Mai diesen Jahres mit Hilfe einer großangelegten Polizeiaktion die Stromversorgung gekappt wurde, entschied sich die Kommune mittels einer – auch jetzt noch laufenden – Crowdfunding Kampagne komplett auf Solarstrom und weitere regenerative Energien umzustellen. Foto: Transparent – Errekaleor bleibt – an ex-besetztem Haus in Berlin/Kreutziger Str ...

Freiheit für David Rincon (Baskenland) und alle anderen Gefangenen des G20-Widerstands

Germany-EHL - AT, 07/18/2017 - 21:38
Freiheit für David Rincon (Baskenland) und alle anderen Gefangenen des G20-Widerstands 18.07.2017 | EH Lagunak / auf Indymedia Linksunten Artikel entnommen von Indymedia Linksunten, 17.07.2017 Neben zahlreichen anderen Gefangenen der Anti-G20-Proteste in Hamburg sitzt unter anderem David Rincon aus dem Baskenland immer noch in Untersuchungshaft in Hamburg ein. Im Baskenland gab es bereits eine Demonstration, mehrere Kundgebungen und eine Pressekonferenz für die Freilassung von David. David wurden zunächst die Rechte auf anwaltlichen Beistand verweigert und er wurde mehrmals verlegt. Er soll jetzt in der JVA Billwerder sein. Angeblich soll – auf Anfrage von Journalisten des Europamagazins der ARD – laut eines Schreibens der Staatsanwaltschaft endlich ein Haftprüfungstermin anberaumt worden sein. Bei der Demo in Bilbao für die Freiheit von David und allen anderen Gefangenen der G20 Proteste (David eta besteak askatu – Freiheit für David und alle anderen Gefangenen) setzten sich strömungsübergreifend alle Gruppen und Organisationen gemeinsam ein. Die baskische Linkspartei Sortu und ...

Endlich wieder frei

Germany-EHL - AT, 06/27/2017 - 12:38
Endlich wieder frei! 27.06.2017 Gestern verliess Tomas Elgorriaga Kunze das französische Gefängnis in Fleury als freier Mann. Vor fast 3 Jahren, am 31. Oktober 2014, war der Soziologe, der unter dem Namen José Gabriel Jimenez in Freiburg, lebte, arbeitete und forschte, mit Hilfe spanischer Behörden in Mannheim verhaftet worden. Nach über einem Jahr in der Mannheimer JVA wurde Tomas am 16. November 2015 unter fraglichen Umständen an den Staat Frankreich überstellt. Dort war er in Abwesenheit zu hohen Haftstrafen verurteilt worden. Die Solidarität mit dem baskischen Flüchtling war insbesondere in Freiburg, aber auch darüber hinaus, groß und viele freuen sich auf seine baldige Rückkehr. Tomas selbst schreibt nach seiner Freilassung: “ich gehöre offenbar (zumindest bis gerade jetzt) zu den glücklichen 5% der baskischen Gefangenen, die nicht direkt in den spanischen Staat abgeschoben worden sind: ich sitze gerade ausserhalb des Knastes Fleury mit Freund und Bruder, und wir bereiten uns auf die Fahrt ...

Spanischer Sondergerichtshof wertet Strassengewalt im Baskenland weiterhin als Terrorismus

Germany-EHL - L, 04/08/2017 - 21:38
Spanischer Sondergerichtshof wertet Strassengewalt im Baskenland weiterhin als Terrorismus 08.04.2017 Navarra/Baskenland. Der spanische Sondergerichtshof “Audiencia Nacional” untersucht seit Mitte März 2017 die gewaltsamen Auseinandersetzungen vom 11. März in Pamplona/Navarra zwischen jugendlichen Aktivist_innen und spanischer Sonderpolizei. Es kam zu einem regelrechten Straßenkampf gegen die bewaffneten Einheiten. Drei Personen wurden festgenommen. Dann erklärte ein Richter des spanischen Sondergerichts, dass diese Aktionen des Straßenkampfs (baskisch: Kale Borroka) im Baskenland weiterhin als Akt des Terrorismus verurteilt werden würden, dies gehe aus einem 2005 überarbeiteten Zusatzartikel hervor. Diese Entscheidung kam kurz nach einer Erklärung des lokalen Gerichts von Navarra, welches die Übergriffe auf zwei Personen der spanischen Sondereinheit “Guardia Civil” in der baskischen Kleinstadt Alsasua (Navarra) vom vergangenen 15. Oktober 2016 nicht nach Terrorismus-Paragraph würde. Das Gericht von Navarra verlangte vom spanischen Obergerichtshof, dass dieser Fall nicht an das Sondergericht Audiencia Nacional in Madrid überstellt werde. Problematisch in Spanien ist weiterhin, dass es immernoch Sonderparagraphen und den Sondergerichtshof ...

Untergrundorganisation ETA hat alle Waffen abgegeben

Germany-EHL - L, 04/08/2017 - 20:38
Untergrundorganisation ETA hat alle Waffen abgegeben 08.04.2017 Die baskische Untergrundorganisation hat heute alle restlichen Waffen übergeben. Der französischen Polizei wurde eine Liste mit den Verstecken der Waffendepots übermittelt. Insgesamt soll es sich um 8 Tonnen Sprengstoff und 120 Waffen gehandelt haben, so die “Internationale Kommission zur Verifizierung des Waffenstillstandes”, und ETA gelte nun als entgültig entwaffnet. Die Sprecher des spanischen Staates zeigten sich unnachgiebig und betonten, dass ETA im Gegenzug keine Zugeständnisse – wie etwa Strafnachlass oder Amnestie für Gefangene – zu erwarten habe und sich nun entgültig auflösen solle. Dagegen sieht der Vertreter der Internationalen Komission in der entgültigen Entwaffnung “einen historischen Schritt um Frieden und Zusammenleben in der baskischen Gesellschaft zu festigen”. ...

Schweiz: Demonstrationen für Freilassung von Nekane

Germany-EHL - L, 04/08/2017 - 11:38
Schweiz: Demonstrationen für Freilassung von Nekane 08.04.2017 Rund 450 Personen aus der ganzen Schweiz und aus dem Baskenland nahmen am 24. September 2016 in Bern an der „Free Nekane“ Demonstration teil. Auch in anderen Städten in der Schweiz gab es Demonstrationen. Zu Beginn der Demo in Bern gab es verschiedene Reden unter Anderem von Baskischen Genoss*innen, zudem sprach Nekane über einen verlesenen Brief an die anwesenden Menschen. Die Demo konnte mit viel Lärm und einer baskischen Trachtengruppe Aufmerksamkeit auf sich lenken, zudem wurden in der Innenstadt hunderte Flyer verteilt. Im Anschluss an die Demo fand ein Solikonzert auf der Schützenmatte statt. Die Demo machte deutlich, dass sich hier und dort viele Menschen für Nekanes Freilassung einsetzen und die Solidarität auch nach über 9 Jahren Flucht nicht nachgelassen hat. Quelle/Fotos: anarchistisch.ch Nekane sitzt nun seit 6.April 2016 bereits ein Jahr in der Schweiz in Haft. Dies weil der spanische Staat sie der ...

UNO-Topdiplomat interveniert im Fall Nekane in der Schweiz

Germany-EHL - L, 04/08/2017 - 10:38
UNO-Topdiplomat interveniert im Fall Nekane in der Schweiz 08.04.2017 Ein UNO-Sonderberichterstatter für Folter hat sich im Fall des baskischen Folteropers Nekane, die in der Schweiz inhaftiert ist und an Spanien ausgeliefert werden soll, mit Dringlichkeit an die Schweizer Behörden gewandt, um gegen die Auslieferung zu intervenieren. Zuvor wurde ein Asylantrag der Anwälte Nekanes letzte Woche von der Schweiz abgelehnt. Die baskische Aktivistin Nekane wurde in Spanien nach einer Festnahme gefoltert und vergewaltigt und floh später in die Schweiz. Quelle: watson ...

Schweiz: Demo für Freilassung von Nekane

Germany-EHL - L, 04/08/2017 - 10:38
Schweiz: Demonstrationen für Freilassung von Nekane 08.04.2017 Rund 450 Personen aus der ganzen Schweiz und aus dem Baskenland nahmen am 24. September 2016 in Bern an der „Free Nekane“ Demonstration teil. Auch in anderen Städten in der Schweiz gab es Demonstrationen. Zu Beginn der Demo in Bern gab es verschiedene Reden unter Anderem von Baskischen Genoss*innen, zudem sprach Nekane über einen verlesenen Brief an die anwesenden Menschen. Die Demo konnte mit viel Lärm und einer baskischen Trachtengruppe Aufmerksamkeit auf sich lenken, zudem wurden in der Innenstadt hunderte Flyer verteilt. Im Anschluss an die Demo fand ein Solikonzert auf der Schützenmatte statt. Die Demo machte deutlich, dass sich hier und dort viele Menschen für Nekanes Freilassung einsetzen und die Solidarität auch nach über 9 Jahren Flucht nicht nachgelassen hat. Quelle/Fotos: http://anarchistisch.ch/?p=885 Nekane sitzt nun seit 6.April 2016 bereits ein Jahr in der Schweiz in Haft. Dies weil der spanische Staat sie der ...

Anwälte von baskischer Aktivistin und Folteropfer Nekane in Revision gegen Auslieferung aus der Schweiz

Germany-EHL - OT, 03/24/2017 - 16:38
Anwälte von baskischer Aktivistin und Folteropfer Nekane in Revision gegen Auslieferung aus der Schweiz 24.03.2017 Gestern, am 23.03.2017, haben Schweizer Behörden den Beschluss bekannt gegeben, die seit einem Jahr in Auslieferungshaft in der Schweiz einsitzende baskische Aktivistin und Folteropfer Nekane an Spanien ausliefern zu wollen. Dagegen haben die Anwält_innen von Nekane Revision eingelegt. Gegen die Zustimmung der Schweiz zum spanischen Auslieferungsgesuch gibt es heute in mehreren Schweizer Städten Protestdemonstrationen. Für den 6. April – Jahrestag der Verhaftung – ist bereits ein internationaler Aktionstag für die Freiheit von Nekane geplant. In Nekanes Heimatort Asteasu im Baskenland demonstrierte bereits gestern die Bevölkerung (Facebook Link mit Fotos). Nekane war dort bis 1999 Gemeinderätin für die baskische Partei Herri Batasuna. 1999 wurde sie von der spanischen paramilitärischen Polizei Guardia Civil entführt und 5 Tage lang verhöhrt und brutal gefoltert. Weitere Informationen auf: www.freenekane.ch ...

Anwälte von Nekane in Revision gegen Auslieferung aus der Schweiz

Germany-EHL - OT, 03/24/2017 - 15:38
Anwälte von Nekane in Revision gegen Auslieferung aus der Schweiz 24.03.2017 Gestern, am 23.03.2017, haben Schweizer Behörden den Beschluss bekannt gegeben, die seit einem Jahr in Auslieferungshaft in der Schweiz einsitzende baskische Aktivistin und Folteropfer Nekane an Spanien ausliefern zu wollen. Dagegen haben die Anwält_innen von Nekane Revision eingelegt. Gegen die Zustimmung der Schweiz zum spanischen Auslieferungsgesuch gibt es heute in mehreren Schweizer Städten Protestdemonstrationen. In Nekanes Heimatort Asteasu im Baskenland demonstrierte bereits gestern die Bevölkerung (Facebook Link mit Fotos). Für den 6. April – Jahrestag der Verhaftung – ist bereits ein internationaler Aktionstag für die Freiheit von Nekane geplant. Weitere Informationen auf: www.freenekane.ch ...

Pages

S'abonner à Askapena agrégateur - EH Lagunak (de)